XING Profil professionell gestalten – In wenigen Schritten zum perfekten Profil

XING Profil professionell gestalten – Tipps, Tricks und Strategien

XING gilt als eine der wichtigsten Business-Plattformen in Deutschland. Aktuell verfügt XING über 14 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum. Hier sollten Sie mit einem professionell gestalteten Profil präsent sein. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihr XING Profil optimieren und effektiv Netzwerken. Nutzen Sie unbedingt die neuen Möglichkeiten mit der überarbeiteten Visitenkarte oder dem Xing-Portfolio, um auf sich aufmerksam zu machen.

Zu den Themenschwerpunkten:

1 Warum lohnt sich ein XING Profil? – Facts and Figures

Das soziale Netzwerk XING ist eine Plattform für geschäftliche Kontakte. Hier vernetzt man sich vor, auf und nach spannenden Events, kommt mit Personalverantwortlichen ins Gespräch oder behält den Kontakt zu Kollegen auch über den Stellenwechsel hinaus. XING ging im Jahr 2003 unter dem Namen Open BC online. Seit der Gründung des Netzwerkes hat sich viel getan.

  • XING Mitglieder teilen ihr Wissen und netzwerken in aktuell ca. 90.000 XING Gruppen oder sie treffen sich On- oder Offline auf einem der mehr als 130.000 beruflich relevanten Events pro Jahr.
  • XING weist aktuell 14,4 Millionen Mitglieder in der DACH Region auf (Stand Ende Juni 2018)
  • Über alle Plattformen hinweg – also inklusive XING Events – sind es sogar 15,3 Millionen Nutzer im deutschsprachigen Raum
  • Bereits im ersten Halbjahr 2018 knackte XING die Marke von einer Millionen zahlenden Mitgliedern
  • Nach eigenen Angaben steigerte der Geschäftsbereich B2C innerhalb des ersten Halbjahres 2018 den Umsatz auf 49,0 Millionen Euro, was 18 Prozent mehr als im Vorjahr (41,6 Mio. €) entspricht.

Quelle: https://corporate.xing.com/de/newsroom/pressemitteilungen/meldung/xing-waechst-im-ersten-halbjahr-in-allen-segmenten-zweistellig/

2 XING Profil optisch professionell gestalten: Optimieren Sie den ersten Eindruck

Ein zeitgemäßer optischer Eindruck vermittelt Professionalität. Nutzen Sie alle Gestaltungsmöglichkeiten, die XING Ihnen aktuell bietet.

2a) Titelbild und Profilbild für Ihr XING Profil

XING hat Anfang 2018 das Design der Profile überarbeitet. Nun haben Sie die Möglichkeit, ein Hintergrundbild (oder Titelbild) zusätzlich zu Ihrem Profil Bild hochzuladen. Viele meiner Kontakte haben dies schon getan – aber längst nicht alle. Nutzen Sie diese Möglichkeit.

  • Das XING Titelbild: kann bis zu 20 Megabyte groß sein, kann in den Formaten *.bmp, *.jpg sowie *.png hochgeladen werden. XING empfiehlt eine Auflösung von 1280×624 Pixeln.
  • Ihr XING Profilbild: kann ebenfalls bis zu 20 MB groß sein. XING unterstützt auch hier die Formate *.jpg, *.bmp sowie *.png. Es wird eine Auflösung von 1024×1024 empfohlen.

TIPP

  1. Für die Anpassung der Auflösungen benutzen Sie Canva.
  2. Versuchen Sie unbedingt, Profilbild und Titelbild mit dem selben Farbschema hochzuladen – sprich nicht eines schwarz/weiss und eines bunt. Es sei denn, Sie haben den Kontrast vorher gut durchdacht und wollen gerade mit dem “Regelbruch” punkten.

2b) XING VISITENKARTE mit Ihren wichtigsten Stationen

Unter Ihrem Titelbild können Sie nun fünf ausgewählte Stationen darstellen, die für Sie besonders wichtig sind. Wählen Sie diese Stationen gut aus: Sie sind das erste, was Profilbesucher sehen. Ein weiterer Punkt ist die Kontaktmöglichkeit, die Sie bei XING freigegeben haben.

2c) XING Portfolio als individuelle Landingpage

Xing Profil professionell gestalten: ein individuelles XING Portfolio erstellen
Besonders in hart umkämpften oder kreativen Gebieten kann die Individualität Ihres Xing Auftritts das Zünglein an der Waage bedeuten. Das XING Portfolio bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, eine Art „kleine Homepage“ zu gestalten. Elemente wie Listen, Videos und Bilder helfen Ihnen dabei, Ihre USPs herauszuarbeiten und visuell ansprechend darzustellen.

XING Portfolio individuell gestalten – Ihre Möglichkeiten:

  • Textformatierung: *kursiv* oder **fett*
  • Nutzen Sie Spiegelstriche (-) → diese werden automatisch zu einer Liste.
  • Nutzen Sie Nummerierung, diese werden zu einer nummerierten Liste umgewandelt.
  • Sie können Links z.B. zu Ihrer Website oder zu Social Media Profilen unterbringen:  [Eigener Linktext](https://www.netzhandwerker.com)
  • Video: Über Youtube oder Vimeo Links können Sie ein Video hinzufügen

XING Portfolio als Startseite definieren

Stellen Sie nun noch ein, dass Besucher Ihres XING Profils zuerst das Portfolio sehen. Auf diese Weise heben Sie sich von vielen Profilen ab.

XING Portfolio als Startseite einstellen: So geht’s

  1. Gehen Sie dafür in die Einstellungen (entweder über das Zahnrad oben rechts oder die 3 Punkte neben der Visitenkarte.
  2. Anschießend gehen Sie in der Navigation auf „Privatsphäre“.
  3. Im nächsten Schritt klicken Sie „Ihr Profil“
  4. Gehen Sie jetzt auf das Feld „Standard Ansicht – Besucher sehen zuerst“
  5. Hier können Sie zwischen Profildetails und Portfolio auswählen.

3 Die wichtigsten Angaben in Ihrem XING Profil – Auffindbarkeit für Recruiter maximieren

3a) XING Profil – Ihre Fähigkeiten im „Ich biete“ Bereich.

Im „Ich biete“ Bereich Ihres XING Profils haben Sie die Möglichkeit, sich professionell darzustellen und Ihre Auffindbarkeit für Recruiter zu erhöhen. Personalverantwortliche nutzen entweder die erweiterte Suche oder den XING-Talent-Manager um geeignete Kandidaten zu finden. Ihre Fähigkeiten spielen dabei eine zentrale Rolle. Nehmen Sie sich also Zeit, Ihre Fähigkeiten, Kenntnisse, Talente und Soft Skills einzutragen.
XING bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, drei Top-Fähigkeiten in den Mittelpunkt zu stellen. Diese Top-Fähigkeiten charakterisieren Sie schnell bei Personalverantwortlichen. Wählen Sie diese sorgfältig aus und seien Sie dabei ehrlich.

Tipps für den XING Ich-Biete-Bereich

  • Erarbeiten Sie einen Stichpunktzettel oder ein digitales Dokument mit Ihren Fähigkeiten und Kenntnissen sowie Softskills. Lassen Sie sich hier ruhig von anderen Profilen inspirieren oder studieren Sie auch Stellenanzeigen.
  • Erarbeiten Sie eine Prioritätensetzung Ihrer Fähigkeiten – und stellen Sie drei besonders wichtige heraus. Diese tragen Sie bei den Top-Fähigkeiten ein.
  • Nutzen Sie die Vorschläge, die XING Ihnen unterbreitet, denn diese werden sowohl von anderen XING Mitgliedern benutzt als auch gesucht.
  • Verwenden Sie auch Synonyme. Zwar kann man die erweiterte Suche so bedienen, dass auch ähnliche Begriffe gefunden werden, jedoch nutzt das längst nicht jeder.
  • Seien Sie strategisch und selbstbewusst, aber stets ehrlich. Starten Sie nicht mit einer Bringschuld, die Sie nicht einlösen können.

3b) XING Profil „Ich Suche“

Schreiben Sie im „Ich Suche“ Bereich keinesfalls genau das gleiche wie unter „Ich biete“. Sie können hier sehr gut darstellen, dass Sie an Vernetzung oder Wissensaustausch zu einem bestimmten Thema interessiert sind. Zudem bietet dieser Bereich auch die Möglichkeit, dezent Ihre Offenheit für Herausforderungen anklingen zu lassen. Hier wäre ich jedoch vorsichtig, denn dieser Bereich ist für alle sichtbar – also auch Ihren aktuellen Arbeitgeber. Ihre Wechselbereitschaft können Sie diskreter in den Karrierewünschen einstellen. Diese sind dann nur für Recruiter sichtbar.

3c) XING „Berufserfahrung“

Wie auch im klassischen Lebenslauf haben Sie unter den XING Profildetails die Möglichkeit, Ihren Lebenslauf ausführlich darzustellen. Mit dem neuen Feature „XING Lebenslauf“ ist es sogar möglich, aus diesen Angaben automatisch einen durchaus ansprechenden Lebenslauf erstellen zu lassen.
Nehmen Sie sich die Zeit und füllen die Angaben möglichst ausführlich aus. So können Recruiter sich bereits einen umfangreichen Eindruck Ihrer bisherigen Stationen machen.

  • Positionsbezeichnung: Versuchen Sie diese mit den automatischen Vorschlägen abzugleichen. Eine besonders individuelle Bezeichnung mag zwar nett klingen – im Zweifel kann sich allerdings ein Recruiter wenig darunter vorstellen.
  • Beschäftigungsart: Besonders als Berufseinsteiger geben Sie bitte auch Tätigkeiten als „Praktikant“ oder „Freiberufler“ an, die als wichtige Erfahrung für Ihr Wunscharbeitsfeld gelten können.
  • Geben Sie unbedingt Namen und Website des Unternehmens an. So können sich Personalverantwortliche einen schnellen Eindruch Ihrer bisherigen Tätigkeitsfelder machen.
  • Bitte füllen Sie auch Tätigkeitsfeld, Karrierestufe, Branche, Art der Organisation, Mitarbeiteranzahl und Zeitraum der Tätigkeit aus.

3d) XING Profil – Der Bereich „Meine Karrierewünsche“

  • Gehen Sie auf Ihre Profilseite (durch Klick auf Ihren Namen)
  • Rechts unter dem Hintergrundbild finden Sie 3 Punkte (…) – direkt neben dem Button „Visitenkarte bearbeiten“. Klicken Sie die drei Punkte an und wählen Sie anschließend „Meine Karrierewünsche“.
  • Nun Können Sie Ihre Karrierewünsche editieren.

Die Sichtbarkeit würde ich auf jeden Fall auf „Nur Recruiter“ stellen. Sollte Ihr aktueller Arbeitgeber einen Recruiter-Zugang haben, wird er auch das sehen können (Hier schützt dann nur das XING-Pro-Jobs Zusatzpaket. Damit können Sie auch die Sichtbarkeit für bestimmte Arbeitgeber sperren).
Unter „Ihr aktueller Karrierestatus“ können Sie angeben, ob Sie auf Jobsuche oder lediglich offen für Angebote sind. Zudem können Sie Ihre Gehaltsvorstellungen und eine Liste von Wunsch Arbeitgebern angeben.
Sollte ein Recruiter dieses Unternehmens Sie besuchen, haben Sie auf jeden Fall schon einen Pluspunkt und kommen eventuell noch vor der offiziellen Ausschreibung auf das Radar der Personalverantwortlichen.

Sie haben 2 Möglichkeiten einen Wunsch-Arbeitgeber zu ergänzen. 

  1. Sie tippen den Namen direkt bei „Meine Karrierewünsche“ ein. XING unterbreitet hier Vorschläge, damit es keine Missverständnisse gibt.
  2. Immer wenn Sie auf der Unternehmensseite eines potentiellen Arbeitgebers sind, erscheint oben dieses Feld.

xing-profil-karrierewuensche

4 XING Kontakte effektiv aufbauen und managen

XING Kontaktanfrage – immer mit einer Nachricht! – Vorab meine Empfehlung. Bitte beachten Sie die Regeln des höflichen und professionellen Umgangs auch im virtuellen Raum. Klar, Xing bietet jetzt rein technisch die Möglichkeit, sich schnell und komplett ohne eine Begrüßungsnachricht zu vernetzen. Das mag Ihnen auf den ersten Blick effektiv erscheinen, ist aber unhöflich und wirkt im schlimmsten Fall “spammy”. Machen Sie lieber deutlich, worin Ihre gemeinsamen Interessen bestehen und wie beide Seiten von einer Vernetzung profitieren können. So bauen Sie nachhaltig ein Netzwerk auf, von welchem Sie profitieren können.

4a) XING-Events zum Kontaktaufbau vor- und nachbereiten

Die Xing Events Funktion bietet für Netzwerker eine ideale Option sich effektiv zu vernetzen. Auf Veranstaltungen zu für Sie spannenden Themen werden Sie Gleichgesinnte finden. Sie können sich sowohl im Vorfeld des Events als auch nachher mit den Teilnehmern vernetzen.

XING Events nutzen um spannende Kontakte zu finden – so geht’s (Desktop)

  1. Gehen Sie in Ihrer Navigation links auf Eventmarkt.
  2. Anschließend suchen Sie nach spannenden Events in der Suchleiste. Zum Beispiel: “Content Marketing” in “Berlin”
  3. Tipp: Grenzen Sie anschließend die Kategorie des Events noch ein: z.B. Konferenzen und Kongresse. Die Filter befinden sich rechts neben der Eventliste.
  4. Klicken Sie in ein für Sie interessantes Event.
  5. Alle Veranstaltungen mit offenen Teilnehmerlisten bieten die Option, die Gästeliste zu durchstöbern.
  6. TIPP: Klicken Sie besser “Interessante Teilnehmer”. Bei dieser Option filtert Xing nach Gemeinsamkeiten vor und zeigt Ihnen entsprechend die Kontaktanlässe an.
  7. Merken Sie sich nun das Mitglied oder vernetzen Sie sich.

Tipp: Auch im Vorfeld eines Events vernetzen:

Gerade bei kostenfreien Events ist die “No Show Quote”, sprich die Anzahl derer, die sich anmelden, dann aber nicht zum Event erscheinen, besonders hoch. Die Transaktionskosten liegen bei 0 Euro – man riskiert also nichts, wenn man nicht zur Veranstaltung kommt. Vielleicht ist aber gerade unter diesen Interessenten ein für Sie spannender Kontakt. Nutzen Sie also die Möglichkeit, die potentiellen Teilnehmer und Interessenten eines spannenden Events schon im Vorfeld unter die Lupe zu nehmen und sich eventuell mit ihnen zu vernetzen.

4b) XING-Gruppen zum Kontaktaufbau nutzen:

Das Grundprinzip des Kontaktaufbaus über XING Gruppen verfolgt die gleiche Strategie wie bei den Events: über thematische Schnittmengen findet man die besten Kontakte.
Es gibt zu beinahe jedem Thema Gruppen auf XING, also auch für Ihr Spezialgebiet. Bei einigen Gruppen bittet Sie der Administrator, die Gründe darzulegen, bevor Sie Mitglied werden. Andere Gruppen sind “offen” – Sie können also sofort Mitglied werden.
Sind Sie einer Gruppe beigetreten, so verfolgen Sie zunächst einmal die Diskussionen. Geben Sie eventuell einen konstruktiven Kommentar zu Beiträgen ab, oder verfassen Sie selbst einen Beitrag. Es ist durchaus empfehlenswert, sich als neues Gruppenmitglied zunächst mit einem Beitrag vorzustellen. Meist gibt es ein Forum namens Vorstellungsrunde. Es ist ratsam, dass Sie Ihren Vorstellungs-Beitrag dort platzieren.

4c) Das XING Jahrbuch zum Kontaktaufbau nutzen

Xing Profil professionell gestalten Das Jahrbuch nutzen

Sie können sich via XING auch ganz einfach mit ehemaligen Kommilitonen vernetzen. Egal, ob Sie in Erinnerungen schwelgen, sich über Berufsperspektiven Ihres Studienganges oder den spezifischen Werdegang Ihres ehemaligen Studienfreundes erkundigen wollen – das Eis ist durch die gemeinsame biographische Erfahrung meist gebrochen. Nutzen Sie die XING Jahrbuch Funktion.
XING filtert anhand Ihrer Angaben zu Universität, Studienbeginn und Abschluss passende Kontakte für Sie heraus. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um sich schnell und unkompliziert mit Studienkollegen und -kolleginnen zu vernetzen. Beachten Sie bitte auch hier meine empfohlene Höflichkeitsregel: Kontaktaufbau immer mit Nachricht.

XING Kontakte mit dem Jahrbuch finden – so vorgehen:

  1. Gehen Sie in der XING Navigation auf: Meine Kontakte.
  2. In der sich nun aufbauenden Navigation oben klicken Sie Punkt 4: Jahrbuch.

5 XING Impressum hinzufügen – So einfach geht’s

Jeder Freiberufler, Selbstständige aber auch jeder Betreiber eines privaten Blogs u.v.m. benötigt ein Impressum – es gibt nur wenige Ausnahmen, die  kein Impressum benötigen.
Fazit: Ein Impressum hinzufügen, kostet Sie ungefähr eine Minute – keines zu haben im schlimmsten Falle eine Abmahnung. Also: Entscheiden Sie selbst!

So fügen Sie Ihrem XING Profil ein Impressum und weitere rechtliche Hinweise hinzu:

  1. Navigieren Sie auf Ihre Profilansicht durch einen Klick auf Ihren Namen.
  2. Anschließend Scrollen Sie ganz nach unten.
  3. Dort finden Sie das Feld „Rechtliche Hinweise von …+  IHR NAME +  …“
  4. Klicken Sie auf dieses Feld und ergänzen Sie die entsprechenden Angaben.
  5. Speichern und Fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.