SEO CAMPIXX 2020 Recap

SEO CAMPIXX im Schatten von Corona

SEO CAMPIXX 2020 Themenübersicht

  1. Input Marco Janck – Corona und die Campixx 2020
  2. Kevin Indig: Wo liegt Googles Zukunft.
  3. Markus Fritzsche: Duplicate Content muss nicht sein.
  4. Anne Grüner – Auch SEOs wollen Conversions. Conversion Copywriting.
  5. Julian Dziki – Pimp up my CTR.
  6. Martin Brosy. Linkbuilding – Ich könnte kotzen!
  7. Eike Kewitz. Was Texte mit Eisbergen und der Titanic zu tun haben.
  8. Warum dies nur eine halbe Recap ist.
  9. Weitere Recaps

Die SEO CAMPIXX 2020 und Corona

Ursprünglich wollte ich über SEO sprechen”, so Marco Janck. Nun, es kam anders. Das alle bewegende Thema war auch hier: das Corona Virus. Als Veranstalter trägt man hier eine besondere Verantwortung. Marco klärte auf über Verhaltensmaßnahmen, Eigenverantwortung und eigens eingerichtete Desinfektions-Stationen. Sie findet also statt. Dennoch bleibt ein mulmiges Gefühl und die Sorge, dass eine kurzfristige Eilanordnung auch kleinere Veranstaltungen untersagt.
Einige Speaker und Teilnehmer haben abgesagt. Das Team der SEO CAMPIXX hat kurzfristig eine Sonder-Session eingebaut, um gemeinsam über die geschäftlichen Auswirkungen sowie Präventionsmaßnahmen zu reflektieren.

Campixx 2020 Marco Janck inpus
Marco Janck auf der Campixx 2020

Kevin Indig: Wo liegt Googles Zukunft? Datenbasierte Meinungen aus Silicon Valley.

Kevin, der 2011 das erste mal auf der Campixx war, reflektiert datengestützt über wichtige und spannende Entwicklungen des Algorithmus oder “unseres liebsten Feindes”.
Eingangs stellte er die Ergebnisse der Daten von Rank Ranger (Datenbasis 100.000 Keywords mobile und Desktop) vor. Zu beobachtende Trends: eine Zunahme der Local Packs und Featured Snippets. Google entscheidet über die Relevanz von Localpacs anhand der Clicks auf den Mobile Tab “Map” zu einem Suchergebnis.
Der SERP-Features-Intent unterscheidet sich landesspezifisch. Die SERPS werden visueller in der Art der Präsentation von Ergebnissen. Längst wird hier nicht mehr nur Text geliefert, sondern Bild und Videocontent gewinnen an Bedeutung.

Denkanstöße und Tipps: Was muss ein SEO jetzt auf dem Schirm haben:

  • Bau dir eine Brand.
  • Halte deine User fest.
  • Google Discover (Push) im Auge behalten.
  • Verfeinere deine KPIs (Share of Voice).
  • Gehe all in auf SERP Features.
  • Strukturiere Content um Entitäten (Tooltipp: https://entityexplorer.com/)
  • Setzte auf Bilder, Podcasts und Videos.
  • Die Zukunft gehört indexing API’s.
  • Fazit: SEO ist immer noch der größte und günstigste Kanal.

Hier geht es zu den Slides: https://www.slideshare.net/KevinIndig1/kevin-indig-seo-campixx-2020-keynote

SEO Campixx 2020 Kevin Indig wo liegt Googles Zukunft
Kevin Indig auf der SEO Campixx 2020

Markus Fritzsche: Duplicate Content muss nicht sein. Starte mit deiner Website durch!

Markus Fritzsche von ReachX referierte über die verschiedenen Ursachen von Duplicate Content und wie man diese vermeiden kann. Folgende Herausforderungen bezüglich Duplicate Content lassen sich unterscheiden:

  1. Duplicate Content durch die Trailing Slash Problematik.
  2. DC, da deine Domain durch non-www und www erreichbar ist.
  3. Duplicate Contentent durch http und https Version.
  4. DC durch Groß und Kleinschreibung.
  5. Duplicate Content in Meta-Beschreibungen.
  6. Keyword Kannibalisierung als DC Problem.
  7. Deine Webseite wurde bestohlen! Textklau.

Empfohlene Tools:
Überprüfung von Plagiaten deiner Seite: https://www.copyscape.com/
Keywordmap: https://www.omt.de/downloads/keywordmap/

Hier kannst du dir die Slides gegen deine E-Mail herunterladen.

Seo-Campixx-Markus-Fritsche-Vortrag-Duplicate-Content
Markus Fritzsche auf der SEO CAMPIXX 2020

Anne Grüner: Auch SEOs wollen Conversions: Conversion Copywriting für Leadgenerierung.

Wer würde sich nicht einen “Bullshit Eraser” wünschen? Aber wie bringt man dieses Traumprodukt an den Mann bzw. die Frau?
Genau dazu lud uns Anne Grüner in Ihrer Session ein. Das fiktive Produkt soll jeglichen Hate-Speech, jede Fake News und jede Verschwörungstheorie entfernen.
Am Beispiel des Traumproduktes sammelten wir knackige Headlines, Formulartexte, Vorteile, Call-to-Actions, Teasertexte sowie Betreffzeilen. Also eine Session mit echtem Workshopcharakter. Die Herausforderungen, Tricks und Fallstricke beim Copywriting wurden praktisch geübt und prägten sich so besonders gut ein.
Wer Lust hat, mehr von Anne Grüner zu lesen und in das Thema Conversion Copywriting einzusteigen, dem lege ich diesen Artikel ans Herz.

SEO CAMPIXX 2020 Anne Grüner Conversion Copywriting für SEOs
Anne Grüner auf der SEO Campixx 2020

Julian Dziki: Pimp up my CTR! So erhöhst du die Klickrate von Titles und Description.

Julian Dziki, der Gründer und Inhaber von SEOkratie, widmete seine Session einer Grunddisziplin aller SEOs: der Snippet Optimierung. Natürlich brauche ich hier nicht weiter auszuführen, dass es sich hier um Low-Hanging Fruits zur Traffic Erhöhung handelt. Spannend fand ich hier seinen Workflow zu sehen.

  • Spioniere die Konkurrenz aus: Was steht also außer dem Hauptkeyword noch in der Description?
  • Benutze den Suchparameter “inurl=forum” und finde so schnell heraus, was Nutzern wichtig ist.
  • Benutze die Daten aus Google Ads, so kannst du schnell sehen, was besser geklickt wird.
  • Überprüfe z.B. in der Google Search Console, was noch gesucht wird und in die Kurzbeschreibung sollte.

Snippet Hacking – 2 Takeaways.

1) Bunte Serps mit Emojis und Sonderzeichen:

Hier solltest du allerdings behutsam sein. Oft wirkt das extrem spammy und schreckt Benutzer in eher seriösen Geschäftsfeldern ab.
Funktionierende Emojis von Felix Beilharz zusammengestellt.
Sistrix Snippet Editor mit Sonderzeichen.

2) FAQs mit Schema.org Kennzeichnung –> erscheinen in SERPS

  1. Schreibe FAQ-Fragen auf eine URL Deiner Wahl (auch Produktseiten, Kategorieseiten etc…).
  2. Nimm die gleichen Fragen und konvertiere sie in JSON-
    LD z.B. mit diesem Tool.
Vortrag von Julian Dziki auf der SEO CAMPIXX 2020
Julian Dziki auf der SEO Campixx

Die vollständigen Folien gibt es hier.

Martin Brosy. Linkbuilding – Ich könnte kotzen!

Martin Brosy prangerte in seinem Vortrag mit dem provokanten Titel, die gängige und zudem recht oberflächliche Praxis des Linkbuildings an. Ziel seines Vortrages war es, Inhouse SEOs, die eine Agentur beauftragen, klarer Ihre Forderungen zu kommunizieren. Der eingeforderte Mehraufwand muss jedoch auch vergütet werden. Sonst kann das eine Agentur natürlich nicht realistisch abbilden.
Bisher werden nur die schnell einsehbaren KPIs der verweisenden Website überprüft (SI oder OVI, Dompop, Gesamtschätzung Traffic). Zudem werde oberflächlich auf Themenrelevanz geprüft.
Wie sieht es aber aus mit einer Analyse der ausgehenden Links des Linkgebers? Möchten Sie wirklich in der Nachbarschaft von Casino oder Porno Links sein? Hier können teure Tools wie SEMRUSH oder LRT mit einem Toxic Score helfen. Diese Muster sieht man aber auch mit ahrefs.
Klar arbeitete er heraus, dass “Content ist King” beim Linkbuilding mit Füßen getreten wird. Denn wo liegt der Mehrwert eines 600 Worte Artikels, den der Texter für 3 Cent pro Wort verfasst? Damit sich das für einen Texter noch rechnet, muss er das schreiben, was Martin offensichtlich die im Vortragstitel angedeutete Magenverstimmung verursachte: absolut nutzlosen Text um des Textes willen.
Und noch viel wichtiger: Rankt so ein Artikel dann überhaupt und liefert er Traffic? Sicher nicht.
Auch wenn diese Praxis noch gelebt wird, Algorithmen werden besser und es ist absolut unplausibel, dass Artikel, die keinen Traffic zum verweisenden Artikel spülen, irgendeinen Effekt auf das Ranking auf die anvisierte Domain haben sollten.
Legen wir mehr Wert auf guten Content bei den Linkgebenden Artikeln. Dann ist nicht nur Martin wieder wohler.

Martin Brosy bei seinem Vortrag auf der SEO Campixx 2020
Martin Brosy auf der SEO CAMPIXX 2020

Eike Kewitz. Was Texte mit Eisbergen und der Titanic zu tun haben.

Der auf der Website schließlich sichtbare Text sei nur die Spitze des Eisberges. Darunter liegt eine lange Vorbereitung, kommunikative Abstimmung, Recherchen und Korrekturschleifen – erst so wird ein Text lebendig, lesenswert und letztlich auch erfolgreich. Wer dies nicht beachte und nur minderwertige Texte schreibt, versinkt im Ozean der Bedeutungslosigkeit.
Eike führte anschließend seinen Texterstellungs-Workflow vor und verdeutlichte, was er sich konkret von einem Briefing erwartet. Und ja, es ist mehr als “Dieses Keyword hat so viel Suchvolumen und nun schreib mal…”.
Er verdeutlichte neben Kolleginnen wie Christiane Sohn, wie wichtig ein gutes Briefing ist und dass Texten ein längerer kommunikativer Prozess ist.
Die anschließende Diskussion verdeutlichte die unterschiedlichen Positionen, aus denen SEOs und Texter agieren.
Der SEO möchte schnell organischen Traffic liefern, ohne sich zu lang mit einem Briefing zu beschäftigen. Er sieht dies aufgrund seiner effizienz-getriebenen Arbeitsweise als einstufigen Vorgang: Input (Briefing), Output (Text), fertig. Der Texter braucht allerdings Informationen wie Corporate Wording, Tone of Voice, aber vor allem einen iterativen Abstimmungsprozess, welcher dem beiderseitigen Erwartungsmanagement dient.
Fazit: Ein guter Text ist Resultat aus Abstimmungsprozessen und Korrekturschleifen. Gerade am Anfang sollte man sich Zeit für ein Briefing und die Synchronisation von Erwartungen nehmen. Und ja, man sollte Texter angemessen dafür bezahlen.

Eike Kewitz auf der SEO Campixx 2020
Eike Kewitz auf der SEO CAMPIXX 2020

Warum dies nur eine halbe Recap ist.

Am Freitag den 13.03.2020 (kannst du dir nicht ausdenken) saß ich im Bus 169 zur Müggelseeperle. Da kam die Nachricht in der App: CAMPIXX 2020 abgebrochen wegen Corona. Marco begründete die Entscheidung mit den Empfehlungen aus der Pressekonferenz am Vorabend. Jegliche unnötigen sozialen Kontakte sollen entfallen.

Vielen herzlichen Dank dem gesamten Team der SEO CAMPIXX 2020 und den tollen Referenten. Bis zum nächsten Jahr.

Weitere Recaps:

https://www.omt.de/suchmaschinenoptimierung/campixx/

https://www.seo-profi-berlin.de/seo/blog/seo-campixx-week.php

https://www.seo-kueche.de/blog/contentixx-2020-das-nehmen-wir-mit/

https://suxeedo.de/magazine/communications/contentixx-seo-campixx-2018-recap/

3 Antworten auf “SEO CAMPIXX 2020 Recap”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.